NMS/HS Feldkirchen/Graz

Museentag - Nms Feldkirchen



Museums-Tag in Graz
Am 18.9.2018 verbrachten wir einen Museumstag in
Graz.
Die 3b war im Volkskundemuseum und im Zeughaus.
Zuerst waren wir im Volkskundemuseum, dort sahen wir
sehr viele alte Sachen. Z.B. einen alten Kasten, der ein
Hochzeitsgeschenk war und deshalb besonders schön
verziert war.
Wir sahen auch ein Bauernhaus, das von Oberrohrbach
auf der Pack in der Weststeiermark ins
Volkskundemuseum gebracht wurde.
Die Bettenausstellung war besonders interessant, wir
sahen eine Wiege, ein Bett, das in einer Sitzbank und
ein Bett, das in einem Tisch eingebaut war. Man hatte
früher nur kleine Wohnungen und wenig Platz. Wir
konnten auch ein Totenbett sehen.
Unser Museumsführer erzählte uns von sehr vielen
Bräuchen: zB. Vom Maibaum aufstellen, Krampuslauf,
Sternsingen...Baute jemand ein Haus wurden in alten
Zeiten lebendige Tiere einbetoniert. Das Fossil einer
toten Katze sah sehr schaurig aus.
Verschiedene Trachtenkleidungen aus früheren Zeiten
waren auch zu sehen. Interessant war auch der
Gebärstuhl und wie man früher kinder gebar.
Im Museum sahen wir uns noch einen Teil des alten
Kapuzinerklosters an, eine große, schöne Kapelle.
Nachdem wir im Volksmuseum waren, machten wir am
Hauptplatz eine Pause.
 
Anschließend gingen wir zum Zeughaus. Das Zeughaus
war das Waffendepot für die ganze Steiermark. Die
Waffen, die dort zu sehen sind, wurden nie verwendet.
Manche Rüstungen haben Symbole und Bilder drauf,
z.B. einen betenden Menschen, ein Kreuz oder einen
Baum. Je nach Stand gab es verschiedene Rüstungen.
Auch für Pferde gab es Rüstungen, die konnten sich
aber nur sehr reiche Personen leisten.
Wir durften dort sogar ein Kettenhemd und einen
Handschuh, der zu einer Rüstung gehörte, anprobieren.
Danach haben wir uns noch verschiedene Waffen
angesehen.
Unser Museumsführer erzählte sehr interessant und
unterhaltsam. So vergingen die Stunden im Museum
wie im Flug.
Vom Andreas Hofer Platz wurden wir mit dem Bus
wieder zur Schule gebracht.
Clara, 3b
 

Ausflug ins Volkskunde Museum Graz und ins Zeughaus Graz
.
Am Dienstag, dem 18. 09. 2018 war die 3b der N M S Feldkirchen im Volkskunde Museum, wo wir
sehr viel über das steirische Volk und das bäuerliche Leben in alten Zeiten lernten. Dass z.B. früher bis
zu 9 Personen in einer Rauchstube wohnten. Im Winter lebten auch noch Hühner im Haus, da sie
sonst keine Eier gelegt hätten. Danach waren wir noch im Zeughaus von Graz. Das ist das größte
Zeughaus der Welt. Dort lernten wir sehr viel über die Kriegsführung in alten Zeiten: Es gibt in ganz
Österreich nur drei Pferde-Harnische, einer ist in Graz, die anderen sind in Wien ausgestellt. Diese
leichte Panzerung wiegt 35 kg. Weil dieser Harnisch sehr dünn ist, war dies reine Angeberei und
wurde nur zu festlichen Anlässen und nicht bei Kämpfen verwendet. Außerdem durften wir dort noch
viele Waffen und Rüstungen bestaunen. Dieser lehrreiche Ausflug war sehr interessant und wird uns
lange in Erinnerung bleiben
Florian 3.b
 




« zurück
NMS/HS Feldkirchen/Graz
Allgemein

Schule
Termine
Schüler
Eltern
Projekte
Bildergalerie
Webmail
Anmeldung
Kontakt
Service

Links
E-Learning
Berufsorientierung
Formulare
Fahrplanauskunft
Anfahrtsplan
Webmail
Kontakt

NMS/HS Feldkirchen/Graz
Triester Straße 53
A-8073 Feldkirchen/Graz

Tel.+43 316 292362
Fax+43 316 292362-4
e-maildirektion@nms-fk.at